Einladung von e-concierge zum e-concierge Hamburg meet & greet im PRIVILEG Hamburg und Warm-up im SHALIMAR – The Indian Restaurant im Rahmen von HAMBURGER MODELNACHT mit Michael AMMER

Jan
31
22:00

Einladung e-concierge - meet & greet im PRIVILEG Hamburg zur HAMBURGER MODELNACHT mit Michael AMMER

Samstag 31. Januar 2015

e-concierge Warm-up um 22 Uhr
SHALIMAR - The Indian Restaurant
ABC-Strasse 46 – 47 im ABC-Forum | 20354 Hamburg

e-concierge meets Privileg Hamburg ab 23 Uhr
Mönckebergstraße 7 | 20095 Hamburg

Einladung e-concierge - meet & greet im PRIVILEG Hamburg zur HAMBURGER MODELNACHT mit Michael AMMER  Samstag 31. Januar 2015  e-concierge Warm-up um 22 Uhr SHALIMAR - The Indian Restaurant  ABC-Strasse 46 - 47 im ABC-Forum | 20354 Hamburg  e-concierge meets Privileg Hamburg ab 23 Uhr  Mönckebergstraße 7 | 20095 Hamburg

WICHTIG!
Für Ihre kostenfreie Teilnahme buchen Sie sich bitte jeweils ein entsprechendes eTicket (ersetzt die klassische Gästeliste) unter Angabe Ihres Vor- und Nachnamens und ggf. Ihrer Begleitungen. Die eTickets sind personalisiert, daher müssen Vor- und Nachname angegeben sein, sowie Ihre und ggf. die valide Emailadresse Ihrer Begleitungen. Andernfalls müssen wir leider falschangegebene eTickets stornieren.

Dresscode bei beiden Veranstaltungsorten: dress to impress (schick)

Anlässlich des 5. e-cocnierge - meet & greets im PRIVILEG Hamburg, laden wir Sie um 22.00 Uhr vorab ins SHALIMAR - The Indian Restaurant | ABC-Strasse 46 – 47 im ABC-Forum | 20354 Hamburg www.shalimar-hamburg.de ein. Hier sind Sie von Sonja Singh der Besitzerin auf feinstes indisches Fingerfood und Prosecco eingeladen.

Ab 23 Uhr werden die Teilnehmer standesgemäß im SHALIMAR von www.deinelimo.de Deine LIMO Norddeutschlands größten Limousinenservice abgeholt und direkt ins PRIVILEG HAMBURG chauffiert.

Im PRIVILEG Hamburg genießen Sie freien Eintritt die ganze Nacht. Ladies erhalten von 23 bis 1 Uhr kostenlosen Prosecco.
Das Privileg ist einer der exklusivsten Clubs der Hansestadt. Die edle Residenz befindet sich im bekannten Hamburger Levantehaus unter dem erstklassigen 5-Sterne Hotels Park Hyatt Hamburg.

Zum Warm-up um 22 Uhr im SHALIMAR ABC Strasse 46 | 20354 Hamburg stehen uns 200 Plätze zu Verfügung. Mit Ihrer Zusage per eTicket (ersetzt die klassische Gästeliste) für das SHALIMAR können Sie im Anschluss ab 23 Uhr den Limousinen Service ins PRIVILEG nutzen. Dort stehen Sie dann bereits auf der exklusiven Gästeliste von e-concierge mit Ihren Vor- und Nachnamen.

Sollten Sie nicht bereits um 22 Uhr im SHALIMAR erscheinen können oder es sind leider bereits alle Plätze dort vergeben. So genießen Sie per eTicket (ersetzt die klassische Gästeliste) ab 23 Uhr im PRIVILEG Mönckebergstraße 7 | 20095 Hamburg die ganze Nacht freien Eintritt und Ladies zusätzlich von 23 bis 1 Uhr Prosecco kostenfrei.

Das Hamburger Team von e-concierge, sowie der Geschäftsführer Gerry (Gernot B. Frank), freuen sich Sie begrüßen zu dürfen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und später im PRIVILEG eine unvergesslichen Abend zu verbringen.

_______________________________________

Das Impressum | Haftung | Datenschutzbestimmungen finden Sie unter:  www.e-concierge.de/web/impressum


  • PRIVILEG Hamburg
    Mönckebergstraße 7
    20095 Hamburg
    Deutschland

Darf ich vorstellen: Christoph Gehrke – im Netz besser bekannt als “Goeerki” – Über Berlin, seinen Weg und seine Pläne…

Seine Youtube Videos funktionieren mit großem Erfolg. SportConcierge - Michaela Wirsich von iSpodBerlin im Interview mit Christoph Johannes Gehrke – genannt „Goeerki“, ein sehr bekannter “YouTube-Fitness-Coach” (130.986 Abonnenten und allein 27.936 “Gefällt mir” auf Facebook). Seine Bilder auf den ersten Blick sehr fotogen. Kein Wunder nebenbei modelt Chris auch noch.

Informationen zu Michaela Wirsich Google+  Michaela Wirsich Facebook  iSpodBerlin Standort Google+  +49 30 21 96 82 62

Informationen zu Goeerki youtube  Goeerki Google+  Goeerki Facebook  Goeerki Instagram 

Goeerki Christoph Johannes Gehrke Fitness Coach Personal Trainer Interview SportConcierge Michaela Wirsich e-concierge Januar 2014 Aktion Laufen

Goeerki Christoph Johannes Gehrke Fitness Coach Personal Trainer Interview SportConcierge Michaela Wirsich e-concierge Januar 2014

 

Ein Grund mehr sich für Goeerki zu interessieren um mal nachzufragen….

Sport-Concierge: Hallo Chris, wow, das ist schon eine nette Zahl auf Facebook. Wie kommt man auf so viele Likes?

Goeerki: In dem man Crossmedial arbeitet, also Social Media verbindet und seine Inhalte verlinkt. Eine große Reichweite ist von Vorteil, wenn man Menschen erreichen möchte.

Sport-Concierge: Wie bringt man Sport und Social Media auf einen gemeinsamen Nenner?

Goeerki: In meinem Fall mit YouTube Videos, inzwischen ist es aber ein riesen Hype! Es gibt Menschen die verdienen ihr Geld mit sportlichen Instagram-Bildern, über Produktplatzierung und Sponsorings. Inzwischen ist so viel möglich, gerade auch im Bereich Online-Coaching und Affiliate Provision.

Sport-Concierge: Wie fing das bei dir mit Youtube an?

Goeerki: Bei mir fing das alles ohne Hintergedanken 2011 in einer Vorlesung meines Studiums an. Während des Moduls „Suchmaschinenoptimierung“ sollten wir einen Blog erstellen, der möglichst wirtschaftlich arbeiten kann und der über Keywords gut platziert wird. Da es im Bereich Sport und Fitness schon viele Blogs gab, habe ich versucht mit Verlinkungen unter YouTube Videos zu arbeiten um auf meinen Blog zu verweisen. Das hat super funktioniert!

Sport-Concierge: Hättest du jemals gedacht, dass du auf Youtube und Facebook so erfolgreich werden würdest?

Goeerki: Nein, das auf keinen Fall! Vor fast 4 Jahren war das auch noch gar nicht so klar, dass man damit wirklich gut verdienen kann.
Das Ganze hat sich einfach so positiv entwickelt, dass ich die Chancen erst für mich entdecken musste. Natürlich hatte ich dann auch einige Vorteile, dass ich frühzeitig damit begonnen habe.

Sport-Concierge: Warum denkst du wurde dein Youtube Kanal so bekannt?

Goeerki: Ich denke der Punkt Authentizität ist sehr wichtig, ich habe mich nie verstellt. Im Gegensatz zu anderen Medien ist der Protagonist auf YouTube nicht immer „perfekt“, ich habe meine Fehler, mich hin und wieder versprochen und das verbindet auf Dauer mit dem Zuschauer der auch im Alltag nicht immer perfekt ist. Trotz allem hatte ich natürlich durch meine Ausbildung aus Sport-und Fitnesskaufmann und durch meine Trainerlizenzen eine gewisse Kompetenz, zudem spielt auch Humor eine große Rolle. Stichwort „Infotainment“, es muss immer einen Mehrwehrt geben aber auch unterhaltsam sein.

Sport-Concierge: Von welcher Person im Social-Media-Bereich hast du am meisten gelernt, hast du Vorbilder?

Goeerki: Ich hatte eigentlich keine Vorbilder und auch niemanden der mir geholfen hat. In den ersten Videos sieht man, dass ich es teilweise nicht geschafft habe die Kamera scharf zu stellen. Das war alles „learning by doing“, davon abgesehen gab es zu meinem Beginn im deutschsprachigen Raum auch noch nicht viele die ähnliches gemacht haben.

Sport-Concierge: Und wie reagierst du auf bösartige Kommentare, die alles aus Prinzip kritisieren?

Goeerki: Es gibt Kritik die man ernst nehmen kann und Kritik die man inzwischen übersieht. Im Internet ist fast jeder anonym und der ein oder andere lässt auch gerne mal sein Frust raus. Viele Kommentare in der Hinsicht darf man einfach nicht ernst nehmen.

Sport-Concierge: Deine Themenvielfalt auf YouTube ist breitgefächert, dein letztes Thema vom 06.01.2015 fand ich superinteressant. Video Thema: Gerade wenn es um Gesundheit und Schönheit geht, wird das Vertrauen der Menschen oft ausgenutzt. Kannst du uns das mal näher erklären?

Goeerki: Ob „offline“ oder „online“, der Fitnessmarkt ist einfach riesig. Da liegt so viel Geld, dass Hoffnung und Vertrauen der Menschen oft ausgenutzt werden. Sport oder auch Fitness kann dem ein oder anderen aus einem „Lebensloch“ helfen, viele sind bereit für Schönheit und Fitness viel Geld auszugeben und das sollte einem bewusst sein. Man kann also in der Hinsicht seine Vorbildfunktion moralisch korrekt nutzen oder man kann sie missbrauchen, leider wählen hier viele den egoistischen Weg um sich selbst zu bereichern, dabei kann man vielen Menschen helfen wieder auf die Beine zu kommen.

Gerade aus meiner Tätigkeit als Personaltrainer, habe ich viele Klienten erlebt die einem wirklich harte Dinge erzählen, man bekommt einen guten Draht zu diesen Menschen. Im Internet sehen viele einfach nur noch Zahlen und nicht die einzelnen Personen dahinter, das ist leider oft traurig.

Sport-Concierge: Nutzt du noch SEO oder SEM?

Goeerki: Ja vor allem über Tags, Beschreibungen und über die Nutzung von Social-Media. Ein Beispiel ist Google Plus, also soziale Plattform hat es sich nicht durchsetzen können, für SEO ist es aber dennoch wichtig um bei Google gut aufgestellt zu sein.

Sport-Concierge: Hast du dich auf bestimmte Sport- oder Fitnessarten spezialisiert?

Goeerki: Grundlegend Kraftsport, Gesundheitssport, Gewichtsreduktion und Laufsport. Eigentlich so die Klassiker, keine spezielle Sportart.

Sport-Concierge: Was hältst du von Fitnesstrends?

Goeerki: Fitnesstrends sind eine tolle Sache, die das Training auf jeden Fall bereichern können. Oftmals ist aber neues Equipment auch überflüssig oder altes wird in einem neuen Gewand ausgegraben.

Sport-Concierge: Wenn man dich buchen möchte, dann hast du schon einen stolzen Stundensatz. Wer sind die Kunden die sich „Goerkki“ leisten können?

Goeerki: Ich denke für meine Nachfrage bin ich gar nicht sooo teuer - Leisten kann sich das wirklich jeder, der ernsthaft was tun möchte und dem seine Gesundheit und Fitness etwas wert ist. Mir persönlich ist es sogar sehr wichtig auch in der Praxis zu bleiben und über Anfragen hier in Berlin freue ich mich immer. Allerdings muss ich auch aufgrund meiner Onlinetätigkeit selektieren, da diese schon viel Zeit in Anspruch nimmt. Deswegen habe ich immer nur ein paar ausgewählte Klienten.

Sport-Concierge: Wie gehst du auf deine Klienten ein?

Goeerki: Natürlich sehr individuell mit vielen Gesprächen, wichtig ist dabei was bisher geschah und welche Veränderungen erwünscht sind. Verbesserungen gibt es immer, ob Fitness, mental oder bei der Ernährung.

Sport-Concierge: Welche Pläne hast du für 2015? Wo möchtest du irgendwann einmal stehen?

Goeerki: Für 2015 habe ich zwei Unternehmungen geplant mit einigen Produkten, ich bin wirklich sehr gespannt wie sich das entwickelt.
Wo ich einmal stehen möchte? Das kann ich nicht genau sagen! Wichtig ist mir, dass ich gesund bleibe und einfach Spaß an dem habe was ich mache.

Sport-Concierge: Du bist Wahlberliner, kommst ursprünglich aus Hagen, seit wann bist du eigentlich in Berlin und warum ausgerechnet Berlin?

Goeerki: Ich bin in Hagen geboren, aber in Herdecke zwischen Hagen und Dortmund aufgewachsen. Auf meiner „Karrierereise“ bin ich dann über Hamm, Augsburg und Mannheim letzten Endes in Berlin gelandet.
Ursprünglich vor gut 2 Jahren durch ein Praktikum im Rahmen meines Studiums bei der UFA im Social Media Bereich, gleich in Kreuzberg am Mehringdamm.

Sport-Concierge: Welche Ecken von Berlin magst du am liebsten und wo trifft man dich vielleicht an?

Goeerki: Eigentlich am meisten in meiner Gegend hier in Kreuzberg, Ecke Bergmannstraße/Mehringdamm. Ansonsten mag ich aber auch Neukölln, dort gibt es wirklich gute einfache Restaurants. Ich arbeite aber auch mit zwei Ur-Berlinern zusammen, mit denen hänge ich dann oft in „Südberlin“ ab, Tempelhof und Schöneberg. Die meisten Zeit befinde ich mich wohl dort in der Nähe der Fitnessstudios.

Sport-Concierge: Was macht Chris privat, wenn er mal nicht an Sport denkt?

Goeerki: Privat muss ich mir oft nachsagen lassen, dass ich eher etwas ruhiger bin als vor der Kamera. Das wird wohl auch so sein, ich lasse gerne mal die Seele baumeln, fotografiere gerne, ich mag Kunst und interessiere mich für Geschichte. Sehr gerne gehe ich essen oder lass einfach die Umgebung auf mich wirken, in Berlin hat man einfach diese besondere Vielfalt.

Sport-Concierge: Ein Tipp, um einen Tag besser zu strukturieren?

Goeerki: Oh, ich glaub da hab ich eine außergewöhnliche Einstellung zu, an dieser Stelle zitiere ich dann einfach mal mein Lieblingszitat von Bob Dylan:

„A man is a success if he gets up in the morning and gets to bed at night, and in between he does what he wants to do.“

Danke Chris, für das super nette Interview ….  ihr wollt mehr von Goeerki, dann schaut doch mal auf facebook oder youtube vorbei, bis dahin und viel Spaß eure Sport-Concierge Michaela

Weitere Sport – Interviews und Sport News aus Berlin findet ihr auf dem neuen Sportblog für Berlin my-sportblog-berlin.me

Außerdem findet ihr sein Trainingsangebot natürlich auf ispodberlin

… Adios

Club-Abend in maritimer Atmosphäre mit dem Jazz Duo “Swing for Fun” Jens Rosengarten und Anne-Wiebke Willsch auf dem Traditionssegler “Artemis” im Rostocker Stadthafen

Jan
14
19:00

Am Mittwoch den 14.01.2015, Beginn 19.00 Uhr präsentiert Hanse Sail Rostock auf dem Traditionssegler Artemis im Rostocker Stadthafen einen Club Abend mit dem Jazz-Club Spezial das Duo Swing for Fun mit Jens Rosengarten und Anne Wiebke Willsch.

Reiseinformationen und Buchungen, Tickets und Empfehlungen unter frank.wismar@e-concierge.de  oder +49 172 4224455

Infos zu den Künstlern  Anne Wiebke Wilsch  Anne Wiebke Willsch  Jens Rosengarten Jens Rosengarten

Pressebild Duo Swing for Fun Genehmigung Presseabteilung Hanse Sail Rostock

Pressebild Duo Swing for Fun - Mit freundlicher Genehmigung der Presseabteilung Hanse Sail Rostock

Auch in 2015 wird Hanse Sail Rostock seine, über ihre Stadtgrenzen hinaus, bekannte und beliebte CLUB-ABENDE präsentieren. Auftakt ist am Mittwoch den 15. Januar 2015 ein Jazz-Club-Spezial mit dem Duo Swing for Fun.

Highlight der CLUB-ABENDE ist die Location , in maritimer Atmosphäre finden die Veranstaltungen auf dem Traditionssegler Artemis im Rostocker Stadthafen statt. 

Der Eintritt beträgt 9 Euro pro Person. Karten gibt es im Hanse-Sail-Büro (Telefon +49 381 381 29 50) von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr sowie auf der „Artemis“ (Telefon +49 162 666 1708).

Bis zum 25. Februar gibt es auf dem Segelschiff noch zahlreiche CLUB-ABENDE.

Weitere Termine im Januar:

  • 21. Januar 2015, 19 Uhr: Schlager-Club – Lieder von Hildegard Knef über Roland Kaiser bis hin zu Adele, Eintritt 12 Euro
  • 28. Januar 2015, 19 Uhr: Hanse-Sail-Club – die „Sailing Conductors“ erzählen über ihre musikalische Weltreise, Eintritt 7 Euro

Mit den Eintrittskarten von der „Artemis“ gibt es im Restaurant CarLo 615 bei Vorlage pro Person einmalig 15 Prozent Rabatt auf Getränke und Speisen bei einem Mindestumsatz von 15,00 Euro pro Person. Die Rabatt-Aktion ist gültig bis einschließlich 31.3.2015. Die Karten nehmen außerdem an einem Gewinnspiel teil:

1. Preis: ein Törn für 2 Personen mit der „Artemis“ im Rahmen der Hanse Sail 2015 vom 6. Bis 9.8.2015

2. Preis: ein Candle-Light-Dinner für 2 Personen im Restaurant CarLo 615 im Jahr 2015 im Wert von 15,00 Euro pro Person.

Euer econcierge Frank Wismar wünscht Ihnen ein unvergesslichen Jazz Abend und wir sehen uns bestimmt bei einen der CLUB-ABENDE.

Einladung Fashion Week – FELIX FASHION WEEK CLOSING NIGHT im FELIX ClubRestaurant

Jan
24
23:00

Einladung im Rahmen der FashionWeek Berlin FELIX FASHION WEEK CLOSING NIGHT Samstag 24. Januar 2015 Einlass 23:00  im FELIX ClubRestaurant Behrenstraße 72 | 10117 Berlin

FELIX FASHION WEEK CLOSING NIGHT

Einladung im Rahmen der FashionWeek Berlin FELIX FASHION WEEK CLOSING NIGHT Samstag 24. Januar 2015 Einlass 23:00  im FELIX ClubRestaurant Behrenstraße 72 | 10117 Berlin  FELIX FASHION WEEK CLOSING NIGHT    Eine Woche - Fashion, Lifestyle, O Couture… Doch das beste kommt zum Schluss Das Felix feiert diesen Samstag die Fashion Week Closing Party Die Fashion & Partywelt Feier - das Highlight der Modeszene.

Eine Woche – Fashion, Lifestyle, O Couture…
Doch das beste kommt zum Schluss
Das Felix feiert diesen Samstag die Fashion Week Closing Party
Die Fashion & Partywelt Feier – das Highlight der Modeszene.

23:00 – 0:00 Uhr freier Einlass per Anmeldung (eTicket)
3 x Voucher für 50% auf Einzelgetränke
Frauen erhalten einen Prosecco Voucher zusätzlich
Für jeden Gast ist ein einzelnes kostenloses Ticket mit Vor- und Nachnamen zu lösen und dieses ist bitte ausgedruckt als Eintrittskarte mitzubringen.

Dress Code: mindestens „smart casual“, gerne gesehen Abendgarderobe oder Glamour | Extravagant


_______________________________________
Das Impressum | Haftung | Datenschutzbestimmungen finden Sie unter:  www.e-concierge.de/web/impressum

  • FELIX ClubRestaurant
    Behrenstraße 72
    10117 Berlin
    Deutschland

Grüne Woche 2015 – Das Jahr beginnt mit der grössten kulinarischen Messe in Berlin und das zB mit dem Reinheitsgebot für Bier.

Thorsten Lorenzen, Gastblogger besucht die Grüne Woche 2015 - Auf der grössten internationalen kulinarischen Messe in Berlin wird eine neugestaltete Sonderfläche, die “proBier-Halle 12″ eröffnet. Wichtiges Thema: Reinheitsgebot und “Bier-Sorten” aus der ganzen Welt.

Standort Google+ Grüne Woche Berlin  +49 30 30380  Facebook Grüne Woche Berlin  – Bier Reinheitsgebot

Grüne Woche 2015 Messe Bericht Gastblogger Thorsten Lorenzene e-concierge ProBier Halle 

Auf der neugestalteten Sonderfläche in der proBier-Halle 12 der Internationalen Grünen Woche können sich alle Besucher von der riesigen Bier- und Markenvielfalt überzeugen. Ganz neue Geschmackserlebnisse können in Form von handwerklich gebrauten Craft-Bieren verköstigt werden.

Grüne Woche 2015 Messe Bericht Gastblogger Thorsten Lorenzene e-concierge Bier Marketing

Grüne Woche 2015 Messe Bericht Gastblogger Thorsten Lorenzene e-concierge Bier

Aber was bedeutet Craft-Bier überhaupt? Einfach ausgedrückt ist Craft Beer handwerklich (craft) gebrautes Bier (Beer). Begonnen hat dieser Trend wie so viele in den USA. Hier bekommt man in fast jedem Restaurant verschiedenste Sorten des handwerklich hergestellten Bieres. Dabei wird der Begriff oftmals mit einer kleinen Brauerei oder gar einer Gasthausbrauerei gleichgesetzt. Dies ist, zumindest nach der Definition der  US-Amerikanische Brauervereinigung, so nicht ganz richtig. Sie  definiert “Craft Beer” als Bier „von einem Brauer, der in kleinen Mengen und unabhängig von Konzernen auf traditionelle Weise braut“. Kleine Mengen sind auf dem amerikanischen Markt anders zu verstehen, die Höchstmenge wird mit einem Ausstoß von umgerechnet  9.540.000 Hektolitern Bier. Zum Vergleich: Der Absatz von Bier in Deutschland beträgt insgesamt ca. 94,6 Mio. Hektoliter.

Bei Craft Beer geht es um die Unterscheidbarkeit eines Bieres von anderen Bieren. Biere mit eigenem Charakter sind Craft Biere. Ein Craft Beer ist ein Bier, dass sich von der Masse abhebt. Und was für die Biere gilt, ist auch bei den Brauereien angesagt. Auch Brauereien brauchen ein Gesicht in der Masse.

Eine Brauerei, die diesen Trend mit nach Berlin bringt und innovative Craft-Biere herstellt, die nicht auf Masse, sondern auf Klasse setzt ist die mutig experimentierende Brauerei Lemke aus Berlin. Dem Reinheitsgebot folgend werden mit den enthaltenen Rohstoffen Wasser, Malz, Hopfen und Hefe völlig neue Geschmackserlebnisse erzielt: fruchtig, blumig, würzig, bittersüß oder auch mit Kaffee, Vanille-, oder Schokonoten. Dazu passend wird die Brauerei auch Ihr Branding und das Corporate Design ändern und Ihren Auftritt komplett überarbeiten.

Grüne Woche 2015 Messe Bericht Gastblogger Thorsten Lorenzene e-concierge Bier Indien

Ein kleines Beispiel für die Braukunst ist das Indian Pale Ale.

Aromen von tropischen Früchten, Mango, Grapefruit und Zitrus steht eine leicht bittere Note des Hopfens gegenüber. Mit 6,5% Alkoholgehalt und einer Stammwürze von 16,5°P schmeckt das Bier einfach hervorragend und hebt sich von dem Einerlei der deutschen Premium-Biere ab.

Das Biertesten war eines meiner charmantesten Aufgaben auf der Internationalen Grünen Woche 2015 – Euer Thorsten Lorenzen