Windsurfen und Segeln sind nach wie vor eine der aufregendsten Sportarten der Welt. Heute stelle ich Euch mal wieder einen echten Hot Spot vor – direkt am wunderschönen Wannsee in Berlin

Die Wassersport-Saison 2015 beginnt, ein Grund mehr euch ein Wassersport-Paradies direkt an unserem schönen Wannsee in Berlin vorzustellen. Benjamin Karsch,  Inhaber vom Wassersport-Center Berlin – heute im exklusiven Interview mit SportConcierge – Michaela Wirsich von iSpodBerlin.

Informationen zu  +49 171 2172887  Wassersportcenter Berlin Google Plus  Wassersportcenter Berlin Facebook

Informationen zu Michaela Wirsich Google+  Michaela Wirsich Facebook  iSpodBerlin  iSpodBerlin Standort Google+  +49 30 21 96 82 62

Benjamin Karsch Inhaber Wassersportcenter Berlin Wannsee Sport Concierge Michaela Wirsich

Benjamin Karsch Inhaber Wassersportcenter Berlin Wannsee Sport Concierge Michaela Wirsich

Benjamin Karsch Inhaber Wassersportcenter Berlin Wannsee Sport Concierge Michaela Wirsich

SportConcierge: Benjamin, du bist Inhaber und Gründer von Windsurfing – Berlin. Kannst du uns kurz etwas über deine Person sagen?

Benjamin Karsch: Hallo – ich bin  Benjamin Karsch – Gründer und Inhaber von Windsurfing Berlin und gleichzeitig auch Surf- und Segellehrer meiner Wassersportschule – 2012 wurde die Firma umfirmiert in Wassersportcenter Berlin und… unser Sitz ist am wunderschönen Wannsee.

SportConcierge: Wie lange hat es bei dir gedauert, von der ersten Idee – eigene Windsurfschule/ Wassersportcenter-  bis du deinen Traum verwirklicht hast?

Benjamin Karsch: Als ich 2008 aus Fuerteventura zurück nach Berlin kam, hatte ich die Idee eine eigene mobile Surfschule zu gründen, was ich auch schnell verwirklichen konnte. Die Nachfrage war so überwältigend groß, dass ich mich nach einem festen Standort umgucken musste. Ich habe dann einen Standort am Strandbad Wannsee gefunden, dort sind wir auch zügig gewachsen. 2011 habe ich noch einen Bootsverleih übernommen, so dass ich das komplette Wassersportprogramm anbieten kann. Wir sind eine reine Windsurfschule, SUP- Station, Segel-Testcenter der Marke Laser und Ruder- Kanu, Kajak und Tretbootverleih.

SportConcierge: Welche Firmenphilosophie steht hinter der Marke Wassersportcenter Berlin?

Benjamin Karsch: Wir orientieren uns am Kunden, deshalb ist es uns in erster Linie wichtig, dass sich unsere Kunden hier wohl fühlen und auf dem Wasser abschalten können. Zu unseren Zielgruppen gehören Schulklassen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wir bieten Ferienprogramme, Kindergeburtstage, u.v.m. an.  Alle Kurse und Programme sind inhaltlich auf alle Zielgruppen abgestimmt.

Durch den wunderbaren Standort Berlin – Wannsee, haben wir für den Hauptstädter eine Gesamtatmosphäre geschaffen, die Urlaubsfeeling ausstrahlt und man dem Alltag entfliehen kann.

SportConcierge: Wann startet bei euch die Saison 2015 und was gibt es Neues?

Benjamin Karsch: Die Saison startet jetzt Ende März, es gibt viele Neuerungen in diesem Jahr – womit soll ich anfangen? Z.B der Relaunch meiner Homepage findet demnächst statt.

Ja…und  wir haben unser Angebot erweitert, neue Boards von Starboards, Segel von Hotsails, zwei neue Segelboote Scandinavia 650, Skippies- sowie neue Laserboote sind  an unserer Station zu nutzen. U.a. sind wir ja auch Partner von Laser (die Marke Laser steht für hochwertige Segeljollen), wir sind ein Lasertestcenter – für den Kunden soweit von Vorteil- hier kann er das Segeln lernen und seinen Segelschein absolvieren. Wir haben alle Boote vorrätig und sie sind immer auf dem neuestem Stand..

Mit Hotsails haben wir unser Sortiment erweitert, da bei Hot Sails nicht nur die Optik anders ist, auch auf dem Wasser vermittelt das Segel ein ganz eigenes Fahrgefühl.

Am 4. April ist Saisonstart und wir laden jeden interessierten Besucher gerne zu uns ein, alles kann beschnuppert und gerne befragt werden…  außerdem gibt es auf unseren Segelbootverleih, Windsurfverleih und SUP-Verleih an diesem Tag 20% Rabatt.

SportConcierge: Ihr bietet ja nicht nur Windsurfen an, was kann man sonst noch alles für Wassersportkurse buchen?

Benjamin Karsch: Anfänger, Aufsteiger und Fortgeschrittenenkurse  im Windsurf- und Segelbereich . Darüber hinaus kann jeder Kurs auch als Intensivkurs gebucht werden. Personal Training ist ebenfalls möglich.

Von Regattatraining bis zum Sportbootführerschein Segeln oder Segeln+Motor ist bei uns eigentlich  alles möglich. Wer Interesse am Wassersport hat, findet auf unserer Homepage bestimmt das passende Angebot.

SportConcierge: Wie lange surfst Du schon und was bedeutet Surfen für dich?

Benjamin Karsch: Meine erste Leidenschaft  das Segeln – habe ich sehr früh entdeckt -ich bin quasi auf dem Segelboot geboren, 1992 mit 12 Jahren hab ich das Windsurfen an der Ostsee für mich entdeckt und lieben gelernt.

Darüber hinaus habe ich noch als Segellehrer und stellvertretender Stationsleiter VDWS-Wassersportschule, dem “Robinson Club Esquinzo Playa” auf Fuerteventura gearbeitet.

Meine Wasserschule und das Windsurfen zu unterrichten ist eine Möglichkeit, wassersportbegeisterten Menschen diesen schönen Sport und die Leidenschaft, die ich dafür empfinde, nahezubringen. Ich habe meine Leidenschaft quasi zum Beruf gemacht.

SportConcierge: Deine große Liebe gehört dem Wassersport, trotzdem hast du dich noch zum Fitnesstrainer und Instructor bei Kieser Training ausbilden lassen, hat das eine besondere Bewandtnis?

Benjamin Karsch: Ich war ja über 4 Jahre im Ausland, zurück in Berlin war mein Ziel, ein eigenes Wassersportcenter zu haben, dafür habe ich hart gearbeitet, als erstes habe ich mich zum Fitnesstrainer mit allen Lizenzen ausbilden lassen. Ich war dann als Trainer beim Kieser Training plus in einem zweiten Fitnesscenter beschäftigt, weitere Nebenjobs folgten. Ich hab mir meinen Traum hart erarbeitet, erfüllt und bin jetzt superglücklich.

SportConcierge: Benjamin, kann man neue Trends im Windsurfingbereich erkennen?

Benjamin Karsch: Als Trend kann man das evtl. nicht bezeichnen, die Boards haben sich im Laufe der Zeit  von der Form verändert, sie werden kürzer für bessere Manöver-Eigenschaften, flacher für mehr Speed und breiter für mehr Sicherheit.

SportConcierge: Warum sollte man surfen oder segeln lernen und wie lernt man es am besten?

Benjamin Karsch: Windsurfen und Segeln stellt für mich eine besondere Verbindung zur Natur dar, das Abschätzen der besten Windbedingungen und Ausführen dementsprechender Manöver ist für mich jedes Mal eine sportliche Erfahrung, mit den Kräften der Elemente zu trainieren, was den besonderen Reiz dieser Sportarten ausmacht. Man sollte es mal ausprobiert haben, am besten du kommst mal zu einer Schnupperstunde vorbei…

SportConcierge: Ab welchem Alter kann man mit dem Surfen beginnen?

Benjamin Karsch: Bei uns im Wassersportcenter sagen wir ab 7 Jahren, ich möchte mich aber darauf nicht festlegen und noch einmal darauf hinweisen, dass man das nicht so pauschal sagen kann, kleine Kinder sind von der Motorik und Wahrnehmung unterschiedlich weit entwickelt, deswegen sollten Eltern, bevor sie feste Kurse buchen, immer erst einmal zum Schnupperkurs vorbeikommen, da kann man am besten abschätzen wie weit die Kinder sind und können hier Empfehlungen aussprechen.

SportConcierge: Was sind die Inhalte eines Einsteigerkurses?

Benjamin Karsch: Materialkunde, der Aufbau mit dem Segel, ganz klar steht natürlich die Praxis auf dem Wasser im Vordergrund, lernen wie man das Brett stoppen, drehen, steuern und wenden kann. Doch auch Wissenswertes über Vorfahrtsregeln und Sicherheit ist Bestandteil des Kurses.

SportConcierge: Ab wann sollte man mit dem Aufbaukurs beginnen?

Benjamin Karsch: Ich gebe immer ganz gerne den Tipp, dass man das Gelernte erst einmal trainieren und verfestigen sollte und würde dann auf jeden Fall zum Aufbaukurs raten, da hier die gewonnenen Fähigkeiten erweitert werden können.

SportConcierge: Welche Eigenschaften sollte man mitbringen um diesen Sport erfolgreich zu erlernen?

Benjamin Karsch: Spaß an der Natur und ganz klar Spaß am Sport.

Ob jemand trainiert sein sollte, würde ich nicht pauschalisieren, mittlerweile weiß ich, jeder Mensch lernt unterschiedlich und unterschiedlich schnell.

SportConcierge: Wieviel regelmäßiges Training ist deiner Meinung nach erforderlich, um deutlich besser zu werden?

Benjamin Karsch: Wie in jedem anderen Sport ist trainieren natürlich wichtig um sich zu verbessern- der Spaß steht immer im Vordergrund.

SportConcierge: Woran erkennt man eine gute Wassersportschule?

Benjamin Karsch: Als Einsteiger würde ich auf das VWDS – Certifikat achten, dadurch ist auf jeden Fall ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet.

SportConcierge: Welche Surfreviere gehören zu deinen Lieblingsspots in der Welt?

Benjamin Karsch: Es gibt viele Reviere, spontan würde ich jetzt einfach mal Kapstadt und Fuerteventura nennen.

SportConcierge: Was macht ihr eigentlich im Winter?

Benjamin Karsch: Nachbereiten, vorbereiten und natürlich auch mal in den Urlaub fahren und natürlich zum Surfen.

SportConcierge: 3 Dinge, die man in seinem Leben gemacht haben sollte? Welche davon hast du schon gemacht?

Benjamin Karsch: Über den Tellerrand gucken – reisen, eine Familie gründen, dass man jeden Tag Freude am Leben hat und dass man das macht, was einem Spaß macht.

Vielen Dank für das nette Interview – und vielleicht trifft man sich ja mal am Wannsee – buchen könnt ihr alle Kursangebote natürlich auch auf ispodberlin

 

 

 

COCO et lui – Ein neuer Club im traditionellem Kleid entwickelt sich in Berlin City West direkt am S-Bahnhof Tiergarten

Ein neuer Club – Das COCO et lui. Wir kennen alle das traditionellem Kleid, das ehemalige Glückstein wird zum neuen Leben erweckt. Die Location liegt in der Berlin City West direkt am S-Bahnhof Tiergarten gegen über dem Hotel Novotel.

Gästeliste gern hier auf dem Blog – Tischreservierungen direkt +49 30 31998399  COCO et lui Standort Google plus  COCO et lui Facebook  info@cocoetlui.de

Die Crew des neuen COCO et lui geht einen gewagten Weg. Beginnend mit einem Afterwork in der Mitte der Woche. Schon immer gewusst, der Donnerstag geht besser in Berlin. Die Damen und Herren gehen am Donnerstag weg, da liegt zum Wochenende nur noch der Freitag. Da ist der Chef auch ab eins ausser Haus und macht seins, so kann man die Donnerstag-Nacht besser verdauen. Und schwupp ist es Freitag Nachmittag und das WE beginnt mit einem “ruhenden Tag/Nacht” und der Samstag bringt wieder die volle Party-Nacht. Sonntag wird ausgeruht.

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel   Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Kronleuchter in der VIP area und Disco-Kugel über dem Dancefloor.

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

COCO_et_lui pics Jörg Unkel

Fotos Hausfotograf Joerg Unkel Facebook

Esswein Claudia Sascha Petrovic Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Claudia Esswein und Sascha Petrovic Betreiber des COCO et lui.

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel   Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel    Club COCO et lui ehemalige Glückstein Location Berlin City West S-Bahnhof Tiergarten Hotel Novotel

So nicht. Sagten sich die Inhaber des COCO et lui nahe Novotel Tiergarten. Wir feiern auch schon am Mittwoch.

Kurzerhand wurde ein traumhafte Star-Crew zusammengestellt. Wer sind die Stars. Der DJ, der Live-Singer & friends und natürlich die attraktiven Barkeeper.

Charmant wird man an der Tür begrüsst und betritt den für Berliner so gemochten “kleinen” Club. Grossraum Discotheken waren immer schon umstritten. Gleich am Eingang des Clubs steht man auf der Tanzfläche. Umsäumt wird der Dancefloor von Sitzgelegenheiten. Linkerhand eine Podest mit den Lounge-Möbeln. Rechterhand ist ein sehr grosser halbrunder Tresen. Entspannt können die Barkeeper auf der grossen Arbeitsfläche die Wunsch-Drinks zubereiten. Bekannte Gesichter und zuvorkommende Jungs hinter dem Tresen.

Wir Concierges waren am Mittwoch, 25. März 2015 geladen. Unser 15 jähriges e-concierge Jubiläum passte zu dem Besuch und der Laden war brechend voll. Das Konzept: Wir, die wir kennen ab 25. Eine gute Mischung in dem sich jedes Alter und Geschlecht gleich wohlfühlt.

Rohrer Immobilien – Charismatisches Wohnhaus mit Gästehaus und Scheune im rustikalen Landhausstil in Lelkendorf Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern

Lelkendorf (Landkreis Rostock) in Mecklenburg-Vorpommern ist ein verträumtes Städtchen mit eigenem Schloss (1225 bis 1945 Lehnsgut Besitz Familie von Levetzow) und einen wundervollen und tripadvisor empfohlener Haustierpark - So bindet sich das Charismatisches Wohnhaus mit Gästehaus und Scheune im rustikalen Landhausstil in dieses Geschichtsensemble.

Informationen zum Schloss Lelkendorf Google plus  Joachim von Levetzow Xing  +49 39956 200 14

Informationen zum Haustierpark Lelkendorf tripadvisor  Haustierpark Lelkendorf Facebook 

Informationen zur Doppelhaushälfte – Kontakt Frau Gutzeit  +49 30 89 66 99 38 - gutzeit@rohrer-immobilien.de - Standort google local -  Facebook  –  Twitter  –  Youtube  –  Xing

Charismatisches Wohnhaus Gästehaus Scheune rustikal Landhausstil Rohrer Immobilien Lelkendorf Landkreis Rostock

Charismatisches Wohnhaus Gästehaus Scheune rustikal Landhausstil Rohrer Immobilien Lelkendorf Landkreis Rostock

Charismatisches Wohnhaus Gästehaus Scheune rustikal Landhausstil Rohrer Immobilien Lelkendorf Landkreis Rostock

Charismatisches Wohnhaus Gästehaus Scheune rustikal Landhausstil Rohrer Immobilien Lelkendorf Landkreis Rostock

Unsere Recherche hat eine bemerkenswerte und geschichtsträchtige Umgebung des charismatischen Wohnhauses mit Gästehaus und Scheune ergeben. Das kleine Städtchen in dem das Gebäude Ensemble liegt interpretiert sich über das Schloss Lelkendorf Google plus. Erste Nennung 1225 und es ist mit seinem hohen Turm eines der ältesten Herrensitze in Mecklenburg. Die Landschaft ist umgeben mit Seen und in unmittelbarer Nähe liegt der Kummerower See  Kummerower See Facebook.

Steigen sie ins Auto sind sie in kurzer Zeit an der Ostsee. Am Meer und geniessen die Weite mit hohem Erholungswert. Wir waren begeistert über die Gegend und den zahlreichen lebenswerten Angeboten.

Der Haustierpark zieht Besucher in die Region und wird als weitere Attraktion genannt.

Bei diesem bemerkenswerten Angebot handelt es sich um eine exzellente Doppelhaushälfte, welche mit großem Fingerspitzengefühl im Jahr 2001 kernsaniert und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet wurde sowie um ein in den Jahren 2008 – 2009 neu hoch gemauertes freistehendes Gästehaus und einer noch fast unberührten geräumigen Scheune.

Leben oder auch nur erholen in einer facettenreichen und naturbelassenen Landschaft.

Die Immobilie befindet sich in der Gemeinde Lelkendorf und liegt im Landkreis Rostock, in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde zählt etwa 470 Einwohner und ist ca. 12 km von der Stadt Teterow entfernt.

Ansprechpartnerin: Lina Gutzeit - gutzeit@roher-immobilien.de +49 30  89 66 99 38
Provisonspflichtiges Angebot Link. http://bit.ly/1Cq8QuW

15 Jahre e-concierge.de – Denic bestätigt uns die Erstregistrierung am 25. März 2000

Die Zeit hat soviel gutes gebracht. Die Idee “e-concierge” wurde zunächst eine Datenbank für Anbieter/Dienstleister/Handel/Nightlife in Gewerbeimmobilien – so kam 2007 der Blog hinzu und das Netzwerk wuchs rasant. Seit 2014 sind wir mit einer App dabei und sind mit einer Million Pages pro Monat zur Community gewachsen.

Ein Dankeschön an unsere User/Bekannte/Freunde und Förderer. Das Leben findet bei uns nicht nur online statt. Unsere Beiträge zu Restaurants, Bars und Clubs konnten als Empfehlung zu einer ereignisreichen Freizeit jedes einzelnen Nutzers/Users/Gastes/Kundens beitragen. Über 25.000 Gästelisten-Einträge in den Club-Blog-Beiträgen bestätigen uns Concierges. Gern haben wir die Kontakte zu Clubs für euch gepflegt und die Arbeit auf uns genommen. Jeden Montag, Donnerstag, Freitag und Samstag schrieben wir die Gästelisten an die Clubs. Auch heute gehen diese Party-Tage eure Namen per Mail an die Club-Manager. Und jetzt ein wenig automatisiert über unsere App. >>Link

App e-concierge Apple Store Icon 2014 Download 150

Ja die Idee zu e-concierge ergab sich während unserer Beratungsleistungen für Immobilien Inhaber/Verwalter/Käufer/Verkäufer. In Gesprächen mit den Marketing-Abteilungen wurde nach AddOn´s gesucht. Welche Besonderheiten heben sich von anderen Mitbewerbern ab. Stark im Trend waren Unternehmens-Zeitschriften und diese wurden ergänzt mit Events in den Immobilien. Berichte über neue Pläne, Grundsteinlegungen und wie das Gebäude bei Fertigstellung aussehen wird.

Nun kamen die Service-Angebote für Mieter und deren Mitarbeiter auf. Man erfuhr in Umfragen, wie Miet-Vertrags-Entscheidungen zustande kommen. Die neuen “Unternehmen” und deren Gründer entscheiden im Team und fragten ihre zukünftigen oder schon mitarbeitenden Fachkräfte. Der Zeitpunkt war gekommen – Es wurde auf Service wert gelegt. Was erhalte ich an Mehrwert bei Abschluss eines Mietvertrages.

Das Cluster wurde modern. Welche Restaurants zum Lunch oder Abendessen im Umfeld, genauso des Sportstudio und zB das Shoppen rückte in den Vordergrund. Mitarbeiter gingen nicht nur zum Arbeiten in die Gebäude. Infrastruktur und soziales Umfeld mussten stimmen.

e-concierge entwickelte die Gewerbeimmobilien Portale. Dieser Service wurde innerhalb der Immobilie bekannt gemacht. 2003-2007 war das mit Google und der gezielten lokalen Suche sowie das Finden noch nicht ausgereift. In den Fahrstühlen wiesen wir auf unsere Concierge´s Services hin.

Denic e-concierge Registrierung 25032000 econcierge Blog 15 Jahre Jubiläum Geburtstag Gerry Concierge

So wurden Services vermittelt. Standort ZooBogen und Bikini Haus am Zoologischen Garten mit direktem Kontakt zu Mieter und deren Mitarbeiter. Restaurant Empfehlungen, Fashion/Wäsche-Service, Kooperationen zB mit Nachbarn Zoologischer Garten und Gastronomen. Das Couponing war geboren. Wir verhandelten mit umliegenden Geschäften Rabatte aus und Mieter/Mitarbeiter aus den e-concierge betreuten Häusern konnten diese mit Angabe des eigene Unternehmens und e-concierge nutzen.

2007 und alles ging auf Null :-) der Blog wurde installiert und der Gerry fing an zu bloggen. Google hatte zu dieser Zeit die Blogs schon präferiert. Wurden auch in der Suche auf der ersten Seite neben Video und Bilder platziert. Ist in Deutschland zu dieser Zeit absolut untergegangen. Kam das Thema Bloggen auf – grosses Fragezeichen bei vielen Nutzern/Usern/Gästen in Good Old Germany.

Es wurde weiter bei e-concierge gebloggt. Locations, Produkte oder Services entdeckt und Empfehlungen geschrieben. Dann kam die Kooperationen mit den angesagten Clubs in Berlin. Beiträge zu den Clubs wurden auf dem Blog platziert und wenn User/potentielle Gäste in Google: Gästeliste Berlin oder Gästeliste Felix eingaben, standen unsere Beiträge auf den ersten Plätze in der organischen Suche:

zB Felix Clubrestaurant – Mit 5.710 Comments (einzelnen Gästelistenwunsch)

So kamen auch Foerderer hinzu und ermöglichten die Kosten des Blogs zu decken. Provider/Entwicklung/Pflege Kosten wurden nicht durch Werbeeinnahmen (Bannerwerbung/Affiliate Marketing – blink blink blink) gedeckt. Das ist auch bis heute so. Wir begeistern Sponsoren für das gewachsene Team und können unsere User vor den bunten Bannern verschonen.

Unser Team, jetzt schon über 95 Autoren in unserem Blog. Jeder “ThemenConcierge” erhält nach Zeichnung einer Copyright/Nutzungsvereinbarung/Lizenz einen AutorenAccount und kann in Absprache mit der Chefredaktion Empfehlungen aussprechen. So finden unsere User Vielfalt und branchenübergreifende Informationen.

e-concierge Team

Und wir dürfen unsere Niederlassungen vorstellen. National in Hamburg, Mecklenburg Vorpommern bis hin zu international auf der Insel Ibiza oder der Insel Sardinien. Starke Partner vor Ort. Local Heros und freundlich zu jedem Wunsch des Gastes eingestellt.

e-concierge Niederlassungen

So werden wir mit starken Partnern und Förderer wachsen. Den Concierges liegen eure Wünsche am Herzen. Wir geben alles und alles für euch zu erreichen. So bekommen wir alles von euch :-) Ein Dankeschön.

Wir haben noch viel vor und informieren euch weiter über unsere Ziele und Errungenschaften. Ein grosses Dankeschön an unsere User/Gäste. Ihr gebt uns die Qualitätsstandards vor.

Eure Concierges

Jahresendwettbewerb der Landesdirektion OVB Berlin – Es ging mit den Partnern ins Hotel Neptun Warnemünde.

Die Ostsee war schon vor über hundert Jahren die Badewanne der Berliner. Urlaub für die Familie oder auch zur Belohnung für engagierte Teammitglieder des Unternehmens. So ging es für die Führungskräfte der Landesdirektion der OVB Rolf Butschkat nach Warnemünde.

Informationen Rolf Butschkat Facebook  Rolf Butschkat Xing  Rolf Butschkat LinkedIn  +49 171 2451429  Rolf.Butschkat@e-concierge.de

Informationen Neptun Hotel Warnemünde Google Plus  Neptun Hotel Warnemünde Facebook +49 381 7770

Ausblick Erholung Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Besichtigung Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Melanie Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Strand Sonne Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Team Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Warnemünde Führungskräfte Landesdirektion Jahresende Wettbewerb Hotel Neptun Ostsee Butschkat Financial Concierge

Jeder freut sich nach getaner Arbeit/Leistung sich etwas zu “gönnen”. Und die Ostsee mit ihrem Erholungswert bietet sich einfach an. Zur Geschichte Stettiner Bahnhof (Nordbahnhof). 1892 Eröffnung des Bahnhofes. Zur letzten Jahrhundertwende fuhren die Berliner direkt von diesem Bahnhof in den Norden zur Ostsee. 1952 Abriss des Stettiner Bahnhofes. Dann Sperrgebiet der DDR und somit Schonung und kein Abriss. Kulinarische Empfehlung Stettiner Bahnhof “Two Buddhas”

Okkeeee das Team reiste persönlich an und nicht alle mit dem Zug.

Für den Zeitraum September bis Dezember 2014 haben wir mit einigen Führungskräften unserer Landesdirektion einen Jahresendwettbewerb vereinbart. Bei Erreichen der gesteckten Ziele wurden die Gewinner zu einem langen Wochenende ins 5-Sterne-Luxus Hotel Neptun in Warnemünde eingeladen, (Ehe-) Partner inklusive. Nun endlich konnte der Gewinn eingelöst werden!

Von Freitag, den 13.03.15 bis Sonntag, den 15.03.15 verbrachten 6 Führungskräfte nebst Landesdirektor 2 Tage an der schönen Ostseeküste. Gemeinsame Aktivitäten durften natürlich nicht fehlen. Am Samstag, nach einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück, hielt Rolf Butschkat mit den Führungskräften ein Meeting ab. Danach ging es mit einem Boot die Warnow hinunter nach Rostock, wo die Altstadt erkundet und eine Schokoladenfabrik (Schokoladerie de Prie – Stammhaus) geräubert wurde.

Ausklang fand der Tag nach einer Wellnesseinlage in der Sky-Bar im 19. Stock unseres Hotels bei leckeren Cocktails und Tanz. Das Wochenende wird uns lange in Erinnerung bleiben. Und In Berlin begrüssen wir unsere Partner – gern mit einem Frühstück.

Wer Leistung bringt wird gern belohnt. Euer FinancialConcierge Rolf Butschkat