Grüne Dächer in Berlin haben Tradition – Angefangen hat es mit dem Weltwunder „Hängende Gärten von Semiramis in Babylon“

In der Antike waren es noch Weltwunder – Grüne Dächer (900 v. Chr.) Heute haben Dachbegrünungen und Dachgärten in Berlin Tradition. Sie dienen zur Regenwasser-Bewirtschaftung und haben lokalklimatische Auswirkungen. Künstler wie Hundertwasser planten grüne Dächer in ihre Kunstwerke mit ein.

2016 16.06 Weißensee Kauf vermietet gepflegt 2 Zimmerwohnung Rohrer Immobilien Kapitalanlage Grünfläche Blick

Informationen zur Kapitalanlage – Kontakt Frau Veltmaat +49 30 89 66 99 0 – Veltmaat@rohrer-immobilien.de – Standort google local –  Facebook  –  Twitter  –  Youtube  –  Xing

Es gibt zu den optischen Vorteilen (Sicht aus den oberen Stockwerken) auch ökologische Gründe. Dachabdichtung, Lebensdauer Verlängerung wegen des Absorbieren der UV-Strahlungen. Raumklima der unteren Räume verbessert sich, kühlt in den Sommermonaten. Dämmwirkung in den Wintermonaten. Entlastung der Siedlungsentwässerung und sogar Kläranlagen. Und im Ganzen und Grossen – das Stadtklima wird verbessert.

Der vordere Orient hat es uns vorgemacht. In Europa fingen die Skandinavier als erstes an ihre Dächer zu begrünen. In Berlin wurden vor 100 Jahren Holzzementdächer begrünt. Sind heute noch zu bestaunen. Architekten wie Walter Gropius und Le Corbusier (Schweiz) gestalteten ihre Häuser 1923 mit grünen Dächern.

Wir können mit kleinen Massnahmen soviel Gutes für uns tun. Ein wenig das Grün aus dem Dach pflegen. Macht sogar noch Spass. Sträucher zurückschneiden und das „Unkrautzupfen“ entfällt 🙂 Sogar das Kombinieren: Dachbegrünung und Photovoltaikmodulen ist sinnvoll und nützlich.

2016 16.06 Weißensee Kauf vermietet gepflegt 2 Zimmerwohnung Rohrer Immobilien Kapitalanlage

Vermietete 2-Zimmer-Wohnung mit Gründach-Blick befindet sich in einem 1995 erbauten Wohnhaus. Die Wohnung befinden sich in einem guten und gepflegten Zustand. ca. 61,23 m², Wohnzimmer, Schlafzimmer, Einbauküche, Wannen-Bad und Diele. Mit dem Aufzug in die 4. Etage. Isolierfenster, Balkon, Einbauküche, Wannenbad, Laminat in Schlaf- und Wohnraum, Aufzug, Bodenfliesen im Bad, Gegensprechanlage, Kellerraum, Tiefgaragenstellplatz.

Weißensee, ein Stadtteil des Bezirks Pankow („intellektuelle Vorstadt“ Berlins). Nahe der Szenebezirke. Die Wohnung liegt an der Grenze zum Szenestadtteil Prenzlauer Berg. „Kulturbrauerei“ in der Nähe – Unterhaltung, Kino und Veranstaltungen garantiert.

Link zur Immobilie:  http://bit.ly/1W17G3m

Claudia Veltmaat Rohrer-Immobilien 03089669935 Beratung Makler

Königin heiratet in einem „Schloss Friedrichsfelde“ – Spezialisten in Berlin und Deutschland sprechen von Stars im Schloss sowie der „Hochzeitssaison“

Jede Frau ist an ihrem „wichtigsten Tag“ die Einzige, die Königin – die Braut – Heirate im Schloss Friedrichsfelde und es wird einzigartig. Cinderella hatte es nicht besser. Im Gegenteil. Erst Ofen sauber machen und dann Prinzessin sein. „Wedding Planer“ und dein PhotoConcierge setzen Erinnerungen für deine Ewigkeit. Und lassen wir die Spezialisten mal Spezialisten sein – es gibt zum Heiraten keine Saison.

Als PhotoConcierge, Jörg Unkel nutze ich unsere „Concierge Community“ und alle Concierges im Team um die schönsten Orte zum Heiraten in Berlin zu präsentieren.

Die Türflügel öffnen sich, die Hochzeitsgesellschaft erhebt sich von Ihren Stühlen. Ein Trompeter spielt die ersten Töne von Mendelsohn-Bartholdys Hochzeitsmarsch als ein Pianist am Flügel mit einsetzt. Eine bezaubernde Braut wird von ihrem Vater in den großen Saal geführt. Keiner ist sich sicher, strahlt das weiße Kleid oder die Braut mehr. Nervös und voller Vorfreude schreiten beide langsam an dem Spalier der Hochzeitsgesellschaft vorbei zum schon sehnsüchtig wartenden Bräutigam. Dort angekommen übergibt der Vater seine Tochter an ihren baldigen Ehemann und seinen baldigen Schwiegersohn. Die Musik verstummt und nun kann die Trauung beginnen.

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Saal

Die „Hochzeits-Ja-Sagerin“ Sabrina Rucks hat eine sehr ergreifende Zeremonie vorbereitet, die die komplette Geschichte des Brautpaares widerspiegelt und in einer Weise vorgetragen wird, das garantiert Taschentücher vor lauter Freude benötigt werden. Alle sind freudig gerührt und könnten noch stundenlang in dieser Stimmung schwelgen, doch da kommen schon die beiden „Ja“-Worte und die Ringe werden getauscht. Der obligatorische Kuss und dann kennt die Freude keine Grenzen. Die Hochzeitsgesellschaft will ihrem Brautpaar die besten Wünsche überbringen, es in den Arm nehmen und ganz fest an sich drücken.

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Kuss   2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Paar Garten

Das Schloss Friedrichsfelde mitten im Tierpark Berlin ist so eine Location, in der diese Hochzeit stattfinden kann. Auch wenn es deutlich kleiner ist als das Schloss Charlottenburg, so ist es nicht minder reizvoll. Der historische Festsaal ist mit seiner prunkvollen Gestaltung ideal für diese Trauung geeignet. Neben dem Haupteingang hat er auch noch einen sehr imposanten Zugang vom dahinter angrenzenden blauen Zimmer, durch den die Braut von ihrem Vater hereingeführt werden kann. Die Trauung kann dann entweder ganz offiziell durch einen Standesbeamten des Standesamtes Lichtenberg durchgeführt werden oder ganz individuell als freie Trauung, was in meinen Augen der wesentlich schönere Rahmen ist.

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Garten Brücke

Nicht nur für die Trauungszeremonie eignet sich das Schloss Friedrichsfelde, sondern auch das anschließende Feiern ist dort sehr gut möglich. Hier ist Fläche vorhanden, die auch große Gesellschaften unterbringt. Im Gartensaal des Erdgeschosses lassen sich verschiedene Konzepte umsetzen und durch den direkten Zugang zum Schlosspark lassen sich hier auch die Außenflächen in die Feier mit integrieren. Fotografisch ist es ebenfalls ein ganz besonders schöner Ort. Der weite Schlosspark bietet eine Vielzahl interessanter Ecken für wundervolle Brautbilder.

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Saal Shooting Paar

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Gesellschaft   2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Sprung Aktion

Mit etwas Glück läuft dann auch mal ein Alpacca durch das Bild. Als Hochzeitsfotograf begleite ich hier sehr gerne meine Brautpaare und halte diese einmaligen Momente in den Bildern fest. So behalten alle Beteiligten diese Eindrücke auch noch nach Jahren in lebendiger Erinnerung.

2016 1606 Heiraten Berlin Schloss Friedrichsfelde PhotoConcierge Jörg Unkel Wedding Planer Tiergarten Alpacca


Euer PhotoConcierge Jörg Unkel

PhotoConcierge und Freund vom Concierge Gerry – Kontakt zu Jörg Unkel Facebook  Jörg Unkel Xing  Jörg Unkel LinkedIn  Jörg Unkel Google+  Jörg Unkel Hauptstadtpix Facebook  Jörg Unkel Hauptstadtpix Twitter direkt +49 173 5777210  joerg@unkel-berlin.de

Fairness und Sicherheit – Damit wirbt nicht nur unsere Deutsche Nationalmannschaft anlässlich der EM 2016, so auch unsere Berliner Biergärten mit Public Views.

Public Views EM 2016 in Berliner Biergärten – Für unsere Sicherheit zur Europameisterschaft sorgen Security Unternehmen und Sicherheitsdienstleister – zB im „Luftgarten“ auf dem Tempelhofer Feld sorgt ausgebildetes Sicherheitspersonal des Unternehmens PROVISOR für unsere entspannten „Public Viewing Abende“.

Informationen: Torsten Krüger +49 152 22 55 91 74  –  info@luftgarten-berlin.de

2016_1506_Luftgarten_Bier_BBQ_Biergarten_Tempelhofer_Feld Provisor Sicherheit Security Alex Beer Concierge Empfehlung

Bild mit freundlicher Genehmigung „Luftgarten Berlin“

Ja: „Public Viewing“ ein typisch Deutsches Produkt. Zu einem Fussballspiel kamen ausserhalb der Stadien immer Fans zusammen. Seitdem es Fussball überhaupt gibt, traf man sich zu gemeinsamen „Mannschafts-Fan-Feiern“. Nach jahrelangem „Freiluftfernsehen“ kam das Fanfest (Fanmeile) zum eigenen Namen. 2006 – genau vor 10 Jahren und der Weltmeisterschaft der Herzen kam das „Public Viewing“ zu Rum. Die Fanmeile mit bis zu 750.000 Gästen/Viewer wurde in der ganzen Welt bekannt. Wie der Begriff „Kindergarten“ in den USA verwendet wird, sprechen sogar die Japaner vom „Public Viewing

Haben wir wieder etwas erfunden und in die Welt getragen. So entstand in 10 Jahren zu Grossereignissen ein eigener Wirtschaftszweig/Eventbereich. Die Sicherheit wurde zu einem immer wichtigeren Thema. Wenn die Love Parade vor 25 Jahren am Kudamm noch nicht eine/n Sicherheitsfrau/mann benötigte, so werden heute von verantwortungsvollen Gastronomen professionelle Security Unternehmen beauftragt. Genehmigungen bei Land/Stadt/Bezirk werden von Sicherheitskonzepten abhängig gemacht. So planen Gastronomen/Eventler und Security Unternehmen gemeinsam unsere Events.

Inhalte und genaue Planungen sind notwendig – wir Besucher/Gäste verlassen uns auf die Jungs in den schwarzen Anzügen. Sind oft kritisch gegenüber der Präsenz und finden es teilweise übertrieben. Gehen von unserer liberalen und toleranten Erziehung unserer Eltern aus (so wurde der Concierge erzogen). „Da wird schon nichts passieren“. Feiern, lassen unseren „Fan-Gefühlen“ freien Lauf und kommen doch zum Schluss: Gut dass auf alles aufgepasst wird.

Wir sind gespannt: Unsere Deutsche Nationalmannschaft erreicht als Favorit der Europameisterschaft das Viertel- oder Halbfinale? Das Finale und sogar den Pokal zu holen wird die Herausforderung. Aber was sagt man. Die Deutschen sind eine Tourniermannschaft. Mit „mal zu mal“ strategischer und sicherer im Spiel. Ja so bezeichnen wir uns Fans auch: Tournier-Fans. Die ersten Spiele noch so „lalalala“ und nach dem Grupppensieg wird´s zunehmend spannender und wir werden richtige laute begeisterte Fans.

Dankeschoen für das gute Gefühl 🙂 euer Concierge Gerry

Wird wieder zu einem Schmuckstück – Familie findet im neuen Zuhause in Altglienicke Natur, Freizeit, Naherholung und viel Wasser.

Haus, Hof, Garage, Garten und Pool – Familie findet in Altglienicke zwischen Natur, Freizeit, Naherholung und viel Wasser ein neues Zuhause. Macht es zu eurem Schmuckstück. Renovieren, Einziehen und „Loswohnen“.

206 09.08 12524 Berlin Altglienicke Kauf Haus Garten Pool Rohrer Immobilien Concierge Vorgarten

Informationen zum neuen Haus – Kontakt Frau Gutzeit  +49 30 89 66 99 38 – gutzeit@rohrer-immobilien.de  –  Standort google local  –  Facebook  –  Twitter  –  Youtube  –  Xing

Wieder ein Ort im Wandel. Haus sucht Familie – Eigentümerwechsel. Wenn das alles vollzogen ist und die Familie in ein neu renoviertes Haus ziehen kann gehts ans Geniessen. Kinder haben es gut. Natur und die Naherholung nach den anstrengenden Schultagen ist gesichert. Im richtigen Alter können sie losziehen und die Umgebung „unsicher“ machen. So sagten wir das früher einmal salopp – Ist politisch heute ein wenig brisant. Sagen wir halt „Entdecken die Umgebung“.

Und die Eltern haben sich eine kleine Auszeit verdient. zB in der ottorink Weinbar. Ein Besuch lohnt sich. Zum „Dort-Geniessen“ oder edle Tropfen erstehen und bei lauem Sommerwetter ab nachhause auf die eigene Terrasse. Es gibt für jede Jahreszeit einen coolen Ort im neuen Haus.

206 09.08 12524 Berlin Altglienicke Kauf Haus Garten Pool Rohrer Immobilien Concierge Wohnen

Sport hat in Berlin einen besonderen Stellenwert. Was wäre der Preusse ohne seinen Verein. Teamfähigkeit, Förderung (Sport und Geist) und die Geschichte. So hat auch der VSG-Altglienicke (Volkssport Gemeinschaft Altglienicke e.V.) ein grosse Geschichte. 1868 Gründung Deutsche Turnerschaft (noch vor der Gründung des Deutschen Fussballbundes 1900) wurde in den vergangenen 148 Jahren der heute bekannte  VSG-Altglienicke.

Unsere Kids fühlen sich wohl. Fussball ist natürlich für die Berliner eines der wichtigste Sportarten. Vor allem seit Hertha erfolgreich mitspielt. So wird im VSG der Nachwuchs stark gefördert. So auch vielleicht für die Kinder neuer Hausbesitzer.

Das empfohlene familienfreundliche Haus in Altglienicke ist voll unterkellert mit Doppelgarage und Gartenpool. Genial für Daddy mit vielen Sammlungen und Mama hat ihre Ruhe 🙂 Nicht nur die Kids haben Vergnügen im Pool. Ich persönlich durfte ab 16 den Pool „sauber-pflegen“. Riesen Badezimmer und grosse Wanne – Plantschen vorprogrammiert.

206 09.08 12524 Berlin Altglienicke Kauf Haus Garten Pool Rohrer Immobilien Concierge Badezimmer whirlpool

Baujahr 1994, 5 Zimmer, 180 m² Wohnfläche, großer Wohn- und Essbereich, 739 m² Grundstücksfläche, Doppelgarage, Gartenpool Nahe Adlershof: innovativster Hochschul- und Wissenschaftsstandort Deutschlands

Ansprechpartnerin: Lina Gutzeit – Tel: 030 89 66 99 38 gutzeit@rohrer-immobilien.de  Link zur Immobilie: http://bit.ly/1Xat9rn

206 09.08 12524 Berlin Altglienicke Kauf Haus Garten Pool Rohrer Immobilien Concierge Garage

206 09.08 12524 Berlin Altglienicke Kauf Haus Garten Pool Rohrer Immobilien Concierge Küchen Offen

Cloud5-AfterWorkParty mit Genuss und Blick über Berlin-Westend – Samira´s Buffet-Event-Service verwöhnt die Gäste in der OVB Landesdirektion mit einer Eigenkreation: „Sandwich im Glas“

Rolf Butschkat (Landesdirektor für die OVB) bittet zum Gespräch. Und mit kulinarischer Überraschung. Samira´s neue Kreation: „Sandwich im Glas“. Mit viel Geschmack und nur Selbstgemachtem.

Kontakt zum Buffet 🙂 Samira Günther 

2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry Curry Wurst Snack

2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry Sandwich im Glas   2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry

Ich war dabei. Kurz entschlossen sitzt „er“ auf dem Fahrrad und fährt Richtung Westen. Von Mitte eine kleine zu bewältigende Strecke. Vom Ming Business Center zum Roten Rathaus, dann Unter den Linden zum Brandenburger Tor. Dort eingetaucht in den Tiergarten und am Café am Neuen See vorbei gehts über die Strasse 17. Juni über den Ernst Reuter Platz rechts ab am Schloss Charlottenburg vorbei und fasst da. Gut gebe zu, der letzte „Berg“ auf den Spandauer Damm merkt nur der Biker. Geht mit niedrigem Gang und der Fahrstuhl in den 5 Stock überbrückt die Höhe im Haus der OVB.

Mit einem Lächeln werde ich von Samira empfangen, sogleich gefragt: „Gerry, bitte teste unser Curry-Wurst-Snack. Wie ist die Sosse. Das Gewürz. Und ich hab da noch was. Meine Eigenkreation: „Sandwich im Glas“ Griechisch und Italienisch .“

2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry Sandwich im Glas

Nach der FahrradTour von Mitte in den Westen lass ich mich gern zum SnackTest überzeugen. Liebe Samira, würzen und kreieren kannst du. Wir kennen uns „gefühlte 2 Jahre“ 🙂 darf und will nicht wirklich die realen Jahre aufzählen. Deine Salate zu Parties waren immer der Knaller. Alles selbst gemacht. Tüten und Fertig-Packungen kommen auf keinen Fall aufs Buffet. Geschmacklich bist du, nein deine Speisen immer würzig und kräftig südländisch unterwegs. Das macht Spass und ist delicious. Der Knaller.

Samiras Sandwich im Glas. Griechisch und Italienisch #tasty #samira #catering #rolfbutschkat

Ein von econcierge Gerry (@econcierge) gepostetes Foto am

Die Sandwiches im Glas sind köstlich. Leicht und mit frischen Zutaten abgerundet. Da hast du eine starke Variante fürs Berliner Buffet mit mediterranem Flair geschaffen.

2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry

Lieber Rolf, so machen Gespräche mit Partnern, Gästen und Kunden Freude. Für Getränke hast du und deine bezaubernde Frau Meli gesorgt. Gekühlter Prossecco nicht nur für die Damen. Auch die Bierzapfanlage bietet Kaltes und Frisches. Selters, Saft und Kaffee auf Wunsch.

Ich bedanke mich auch für deine immer wieder persönliche, telefonische Einladung. Als Concierge weiss ich um die starke Arbeit Menschen zu einem Event zu begeistern. Und das Berliner Modell – nach der Einladung ist auch die Kunst erscheinende Gäste am Veranstaltungsabend begrüssen zu dürfen. Letzte Woche teilte mir eine erfahrene Event-Managerin mit: „Heute ist das Thema/Event nicht wichtig – Wichtig, dass die Gäste auch erscheinen.“ Hartes aber erkenntnisreiches Statement. Bei über 120.000 Berliner Veranstaltungen im Jahr. Wir sind verwöhnt. Als Concierge bin ich anderer Meinung. Mein Prof. sagte schon vor 35 Jahren: Es kommt auf die Geschichte an.

Geschichten sind der Schlüssel <<< Infos auf meinem eBLOGred

Nach einer tollen Veranstaltung in Westend bin ich Richtung Osten und in den Tiergarten eingetaucht. Natürlich mit eine Stop im Café am Neuen See und traf Freunde. Es gab Gespräche mit Rainer Beckmann, Tishman Speyer Quartier 205 und auch Stefan Dietzold, Walter Bau TwinTowers – Starker Abend und tolle Tour.

Euer Concierge Gerry

2016 07.06 Buffet Samira Event OVB Butschkat Afterwork Clioud5 Concierge Gerry